EventImage Sa 25.10.2014, 20:15 Uhr Theater

«Die Zöllner»

Vom historischen Murmelipass ist nicht mehr viel übrig. Wo einst feierlich die Grenze zwischen Italien und der Schweiz gezogen wurde, stehen heute nur noch zwei hölzerne Zollhäuschen, Seite an Seite in einer von der Welt vergessenen Grenzstation in den Bergen. Hier treffen sich die Zöllner Mario Mericucci aus Italien und Ueli Schäfer aus der Schweiz. Zwei klassische Verlierer, die aus unterschiedlichen Gründen auf den Pass beordert wurden. Zu kontrollieren gibt es niemanden an diesem vergessenen Ort. Also erfinden die beiden Zöllner sich und ihre Funktionen neu. Sie werden zu Schmugglern, Rettern von Steinbock-Babys und rufen letztlich die Murmelirepublik aus.

«Die Zöllner» ist ein urkomisches Theaterstück, gespielt von der Cie. i tre secondi aus dem Tessin (Federico Dimitri und Fabrizio Pestilli). Regie: Giuseppe Spina. Das Stück wird verdankenswerterweise unterstützt vom Migros Kulturprozent.

Eintritt 26 Franken
20 Franken für Mitglieder
Vorverkaufsstelle Kinder- und Jugendbuchladen Paprika, Mels



EventImage Sa 22.11.2014, 20:15 Uhr Theater

«Familienbande»

Eltern sterben, Freunde verschwinden, Ehen lösen sich auf. Aber Geschwister können sich nicht scheiden lassen: Die Bande sind also stark - und bevor man sich über das Erbe oder verratene Ideale oder das Desaster mit der gemeinsam gebauten Benzinbombe in die Haare gerät, greift man lieber in die Saiten, der Harmonie(n) wegen. Denn was die Geschwister verbindet, ist die Musik, sind die Songs von damals, als die Welt offen und Träume noch möglich waren. Und während man in Erinnerungen swingt, rockt und singt, keimt - leise, still und heimlich - die Frage nach Mutters Geheimnis... und man wird feststellen, dass meistens alles ganz anders ist als erwartet, und man nie zu alt ist, um selber über sein Leben zu bestimmen.

«Familienbande» ist ein Stück von Ueli Blum, gespielt vom NiNa-Theater (Reto Baumgartner, Ueli Blum, Roli Kneubühler und Franziska Senn). Regie: Adrian Meyer.

Die «Neue Luzerner Zeitung» hat zu diesem Stück geschrieben: «Eine Geschichte, wie sie das Leben wohl tausendmal schrieb, wird in der Interpretation des NiNA-Theaters zu einem fulminanten Theaterereignis. Witzig, unterhaltsam, frech – mit rasanten Szenen- und Stimmungswechseln sowie spannenden Dialogen. Und dann die Musik. Sie gibt dem Stück zusätzlichen Drive. Die Schauspieler greifen tüchtig in die Tasten und Saiten. Mit fetzigen und höchst eigenwilligen Kürzest-Interpretationen von Rock’n’Roll- und Pop-Klassikern begeistern sie. Unbedingt sehenswert.»

Dieser Anlass wird verdankenswerterweise unterstützt von ktv/Pro Helvetia.

Zur Website der Gruppe

Eintritt 26 Franken
20 Franken für Mitglieder
Vorverkaufsstelle Kinder- und Jugendbuchladen Paprika, Mels

Der Vorverkauf beginnt demnächst!


 
Details Zurück
EventImage Fr 30.01.2015, 20:15 Uhr Theater

Ursus & Nadeschkin

Das aktuelle Bühnenprogramm von Ursus & Nadeschkin (Regie: Tom Ryser) ist ein durch und durch aufgepimptes Stück Theater: Es startet fulminant, atemberaubend, spektakulär – und ist schneller zu Ende, als einem lieb ist.
 
Der Vorhang fällt und die Vorstellung beginnt; dann, wenn man alles oder nichts mehr erwartet. Ein Abend voller Wendungen, skurriler Ein- und Reinfälle. Mit reizvoll unverständlich geführten Wortgefechten nehmen Ursus & Nadeschkin die Regeln des heutigen Showbusiness aufs Korn. Es ist ein Gang zwischen absurd genialem oder einfach nur völlig verrücktem Humor.
 
«Sechsminuten», die Show, die ihrer Zeit vorauseilt.

(...) in «Sechsminuten» wird wortgewaltig experimentiert, umgestellt und verzweifelt. Zu den hartnäckigsten Teilen gehört eine in mehreren Sprachen wiederholte Szene, die selbst in der Mundartfassung reizvoll unverständlich bleibt. (...) Pointen werden nicht bemüht, sie sind einfach da!
(Aus der Besprechung des Stücks in der NZZ)

Zur Website der Künstler

Eintritt 42 Franken
34 Franken für Mitglieder
Vorverkaufsstelle Kinder- und Jugendbuchladen Paprika, Mels

 
EventImage Sa 31.01.2015, 20:15 Uhr Theater

Ursus & Nadeschkin

Das aktuelle Bühnenprogramm von Ursus & Nadeschkin (Regie: Tom Ryser) ist ein durch und durch aufgepimptes Stück Theater: Es startet fulminant, atemberaubend, spektakulär – und ist schneller zu Ende, als einem lieb ist.
 
Der Vorhang fällt und die Vorstellung beginnt; dann, wenn man alles oder nichts mehr erwartet. Ein Abend voller Wendungen, skurriler Ein- und Reinfälle. Mit reizvoll unverständlich geführten Wortgefechten nehmen Ursus & Nadeschkin die Regeln des heutigen Showbusiness aufs Korn. Es ist ein Gang zwischen absurd genialem oder einfach nur völlig verrücktem Humor.
 
«Sechsminuten», die Show, die ihrer Zeit vorauseilt.

(...) in «Sechsminuten» wird wortgewaltig experimentiert, umgestellt und verzweifelt. Zu den hartnäckigsten Teilen gehört eine in mehreren Sprachen wiederholte Szene, die selbst in der Mundartfassung reizvoll unverständlich bleibt. (...) Pointen werden nicht bemüht, sie sind einfach da!
(Aus der Besprechung des Stücks in der NZZ)

Zur Website der Künstler

Eintritt 42 Franken
34 Franken für Mitglieder
Vorverkaufsstelle Kinder- und Jugendbuchladen Paprika, Mels


Newsletter

Wissen, was im Alten Kino läuft? Jetzt anmelden!

Jetzt anmelden.