Zum Inhalt springen

«Füür & Flammä»

«Füür & Flammä»

Nächste Termine

Vergangene Termine

04.09.2015 Freitag - 20:00 Uhr
Vorverkauf bei der Bank Linth
Vergangen
05.09.2015 Samstag - 14:00 Uhr
Vergangen
05.09.2015 Samstag - 20:00 Uhr
Vergangen
06.09.2015 Sonntag - 14:00 Uhr
Vergangen
06.09.2015 Sonntag - 20:00 Uhr
Vergangen
11.09.2015 Freitag - 20:00 Uhr
Vergangen
12.09.2015 Samstag - 14:00 Uhr
Vergangen
12.09.2015 Samstag - 20:00 Uhr
Vergangen
13.09.2015 Sonntag - 14:00 Uhr
Vergangen
13.09.2015 Sonntag - 20:00 Uhr
Vergangen
18.09.2015 Freitag - 20:00 Uhr
Vergangen
19.09.2015 Samstag - 14:00 Uhr
Vergangen
19.09.2015 Samstag - 20:00 Uhr
Vergangen
20.09.2015 Sonntag - 14:00 Uhr
Vergangen
20.09.2015 Sonntag - 20:00 Uhr
Vergangen

Informationen

Seit dem 4. September wird im Versuchsstollen Hagerbach «Füür & Flammä» aufgeführt – ein packendes, hoch emotionales Festspiel unter der Regie von Romy Forlin zur 1250-Jahr-Feier der Gemeinden Sargans, Mels und Flums. Das Alte Kino ist Produktionspartner des Festspiels. Alle Infos dazu auf der Website www.1250-jahresfeier.ch.

Im Jahr 765 n.Chr. werden die Ortschaften Sargans, Mels und Flums im Testament des Churer Bischofs Tello erstmals urkundlich erwähnt. Mels heisst zu jener Zeit noch Mailes, Sargans Senegaune und Flums Curtis fluminis. 2015 jährt sich die Erstnennung dieser drei Orte also zum 1250. Mal. Dies hat ein Organisationskomitee (Projektleitung Markus Roth) im Auftrag der drei Gemeinden zum Anlass genommen für ein gemeinsames Festspiel von Sargans, Mels und Flums. Das Festspiel will das Leben im Sarganserland zur damaligen Zeit (765 bis 1798) aufzeigen. Jenes der einfachen Menschen, aber auch jenes der herrschenden Grafen und Landvögte.

Das Festspiel wird mit den Elementen Theater, Musik und Tanz gestaltet, analog der Produktion «Dr steinig Wäg» auf dem Melser Tiergartenhügel im Jahr 2011. Anhand von Einzelschicksalen wird in eine Zeit zurückgeblendet, die lange zurückliegt, aber wesentlich zu dem geführt hat, was heute ist – was wir heute sind. Das rätische Element, gemischt mit alemannischen Einwanderern, hat in der Region einen heimattreuen und schollenverbundenen Volksschlag geschaffen. Das Festspiel ist auch ein Blick zurück auf einen Jahrhunderte dauernden Freiheitskampf.
 
Das Spiel wird musikalisch begleitet, namentlich von der Musikgesellschaft Konkordia Mels, der Harmoniemusik Flums, der Bürgermusik Flums und der Musikgesellschaft Sargans. Werner Horber (Berschis) hat eigens Musik für das Festspiel komponiert.
 
Silvia Tinner vom Fitness- und Tanzstudio Linea in Mels zeichnet für die Tanzchoreografien verantwortlich.
 
Auf der Bühne wirken Schauspielerinnen und Schauspieler aus der Region (u.a. aus dem Team des Alten Kino Mels). Ein Erzähler wird durchs Stück führen.
 
Aufführungsort des Festspiels wird der Hagerbach in Flums sein. Die Aufführungen finden an den Wochenenden 4. bis 6., 11. bis 13. und 18. bis 20. September statt. Der Vorverkauf läuft über die Bank Linth.

Vorverkaufsstellen
Bank Linth

Rollstuhl-Plätze
» allgemeine Informationen

Website
www.1250-jahresfeier.ch

Veranstaltung teilen

←  zurück zur Übersicht