Zum Inhalt springen

Coronavirus-Situation

Geschätzte Kultur-FreundInnen,

Nach dem Bundesratsentscheid vom 8.9. müssen alle Schweizer Theater ihre Anlässe mit Covid-Zertifikat durchführen – das heisst, es gelten die 3G-Regeln (geimpft, getestet, genesen). Wir hatten das unabhängig davon schon so geplant. Denn wir sind überzeugt: Das Covid-Zertifikat verspricht grösste Sicherheit für Gäste, KünstlerInnen, MitarbeiterInnen. Die Anlässe können damit ohne Maske genossen werden, zudem ist auch wieder ein Gastroangebot möglich.

Wichtig in diesem Zusammenhang: Vor Ort werden keine Antigen-Tests angeboten. Es gibt in der Region aber diverse Anbieter. Selbsttests genügen nicht, und Maskentragen gilt nicht als Ersatz fürs Zertifikat. Dieses kann, zusammen mit einem gültigen Ausweis, via Smartphone auf der App «Covid Cert» oder in Papierform vorgewiesen werden.

Wir freuen uns auf Sie als BesucherIn und wünschen weiterhin gute Gesundheit!

Herzlich grüsst das ganze Team des Alten Kino Mels

Schwizer Volksmusig in dr Flumserei

Schwizer Volksmusig in dr Flumserei

Nächste Termine

29.10.2021 Freitag - 19:00 Uhr
30.10.2021 Samstag - 17:00 Uhr

Informationen

Mit dem gemeinsamen Projekt «Schwizer Volksmusik in dr Flumserei» präsentieren der Kulturkreis Walenstadt, die Flumserei und das Alte Kino Mels in Flums zwei Konzertabende mit hochkarätigen Musikerinnen und Musikern der Schweizer Volksmusik. Der Anlass hätte schon Ende 2020 über die Bühne gehen sollen, musste coronabedingt aber verschoben werden. Umso mehr freut uns nun die Ankündigung des Programms.

Innovative Musikerinnen und Musiker haben der traditionellen Volksmusik in den vergangenen Jahren einen regelrechten Erneuerungsschub verliehen. Zu sehen und zu hören ist das jeweils am alle zwei Jahre stattfindenden Alpentöne-Festival in Altdorf.

Die Verantwortlichen des Kulturkreises Walenstadt, der Flumserei und der Kulturvereinigung Altes Kino haben nun einige Koryphäen dieser neuen Volksmusik für zwei Konzertabende zusammenbringen können. Im Einzelnen sind dies:

Freitag, 29. Oktober:
19 Uhr: Duo Fränggi & Maria Gehrig
21 Uhr: Brandhölzler Striichmusig

Samstag, 30. Oktober:
17 Uhr: Christoph Pfändler mit Stalldrang
19 Uhr: Nadja Räss & Markus Flückiger
21 Uhr: Hanneli-Musig

Hier Infos zu den einzelnen Formationen.

Duo Fränggi & Maria Gehrig
Die beiden musizieren seit ihrer frühen Kindheit in allen möglichen Kombinationen und Formationen zusammen. So haben sie wohl mit keiner anderen Person ähnlich viele Stunden Musik gemacht wie mit dem Geschwister. Nach dem Abschluss ihrer zum Teil gemeinsamen Studien haben sie sich entschlossen, vermehrt im Duo zu musizieren. Technisches Können und Musikalität, gepaart mit blindem Zusammenspiel, versprechen eine grosse Bandbreite an Melodien, Rhythmen, Sounds und Stilrichtungen. In der Schweizer Volksmusik tief verwurzelt, jedoch inspiriert von Klassik, Jazz und anderen Musikstilen, lassen sie ihren gewonnenen Eindrücken und Erfahrungen freien Lauf.
www.fraenggigehrig.com

Brandhölzler Striichmusig
Auch dieses Quintett ist in Musikstilen wie klassisch, traditionell oder modern zu Hause, kehrt aber immer wieder gerne zu den Wurzeln der schönen Stücke aus dem Toggenburg und aus Appenzell zurück.
www.brandhoelzler.ch

Christoph Pfändler mit Stalldrang
Der Begriff Stalldrang drückt die Sehnsucht aus, in die vertraute Umgebung heimzukehren. Für den Hackbrettspieler Christoph Pfändler, der mit seinem Instrument unkonventionelle Pfade auslotet (Metal, Rock, Rock’n’Roll usw.), bedeutet es, mit seiner neuen Band wieder zur traditionellen Volksmusik zurückzukehren. Im kongenialen Geschwisterpaar Evelyn und Kristina Brunner hat er dazu die perfekte Ergänzung gefunden.
www.christophpfaendler.ch

Nadja Räss & Markus Flückiger
Die Jodlerin und der Schwyzerörgeler gehören zu den bekanntesten Köpfen der neueren Volksmusik in der Schweiz, und gemeinsam interpretieren sie die urchige Überlieferung mit ihrem Programm «Fiisigugg» tatsächlich so, als hätten ein Gaukler und eine Tüftlerin gemeinsame Sache gemacht: Verspielt, verstiegen, virtuos und doch vertraut – so kommen sie daher, die neuen alten Weisen des Duos.
www.nadjaraess.ch

Hanneli-Musig
Bestens bekannte Grössen aus der Schweizer Volksmusikszene, darunter Dani Häusler an der Klarinette, bringen die Tanzmusik unserer Urgrosseltern zum Klingen. Diese Musik wird frisch und ungezwungen gespielt und kommentiert, es werden auch regionale und musikalische Vorlieben des Publikums berücksichtigt.
www.hannelimusig.ch

Kulinarisch ist die Schwizer Volksmusig in dr Flumserei ebenfalls nicht ohne. Hier gehts zur Speisekarte. Vorbestellungen für ein 4-Gang-Menü des Partyservice Huber aus Wangs sind per E-Mail möglich bei gadient@flumserei.ch.

 

Preis
Freitag (2 Konzerte): 35 Franken
Samstag (3 Konzerte): 50 Franken
Pass für Freitag und Samstag (5 Konzerte): 70 Franken
Keine Ermässigung für Vereinsmitglieder

Vorverkaufsstellen
Kinder- und Jugendbuchladen Paprika, Mels
(Öffnungszeiten siehe www.buchhandlung-paprika.ch)

Rollstuhl-Plätze
» allgemeine Informationen

Website



Veranstaltung teilen

←  zurück zur Übersicht